Reiseberichte

Login

Kindergarten

Auf Anregung von allerhöchster Stelle der Bank CIC durften wir im Intranet den Aufruf: „ein Spielplatz für fünf Franken“ starten. Innert kurzer Zeit kamen CHF 1000.- zusammen. Vielen herzlichen Dank allen Spendern und der Bank CIC für die Plattform.

 Der neue Spielplatz

 Verteilen der SchokoladeDie Kinder beim Spielen

 

 

 

sensüchtiger Blick auf die Schokolade

 Mädchen vor den Spielgeräten

 

Mädchen auf der Schaukel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Wir haben Roy die gute Nachricht übermittelt, damit er den Bau des Spielplatzes in die Wege leiten konnte. Die Kindergärtnerin hatte uns im Vorfeld Pläne und eine ungefähre Kostenaufstellung zukommen lassen. Roy nahm die Anzahlung aus dem Fond des Mikrokredits von Hambantota, und als wir ankamen, stand alles fixfertig da.

Wir mussten nur den Fond wieder ausgleichen, denRest der Rechnung begleichen und den begeisterten Kindern beim Spielen zusehen. Die Gesamtkosten beliefen sich auf CHF 800.- , es blieb also genug Geld übrig, um den benötigten Wassertank zu finanzieren. Im Moment wird die Toilette des Kindergartens aus dem kleinen Tank des Haupthauses gespeist, und das Waschbecken am Eingang hat gar keinen Wasseranschluss. Wir haben der Kindergärtnerin CHF 250.- für den Bau von Wasserturm und Wassertank überreicht, und sie wird uns nach Fertigstellung Fotos zukommen lassen. Es blieb also immer noch ein kleiner Betrag übrig, und sie wünschte sich für die Kinder Legosteine. Die in Sri Lanka erhältlichen sind allerdings von sehr schlechter Qualität. Wir werden bis zu unserem nächsten Besuch immer wieder im „Ricardo“ nach Lego Duplos Ausschau halten.

   Die Kinder beim Spielen

Wie immer war es ein Freude, unter den Grossen der Kindergartenkinder die Kleinen von letztem Jahr auszumachen und die neuen Kinder zu sehen. Dieses Jahr hat es uns ein kleines Mädchen besonders angetan. Sie stand auf dem Nachbargrundstück ganz dicht am Zaun und beobachtete das Geschehen mit sehnsüchtigen Augen. Die Kindergärtnerin erzählte uns, dass sie oft dort stehen würde. Allerdings sei sie noch zu klein, aber nächstes Schuljahr dürfe sie auch eintreten. Als Michel anfing, die Süssigkeiten auszuteilen und dem kleinen Mädchen auch etwas durch den Zaun reichen wollte, war es plötzlich weg. Kurz darauf entdeckten wir das Mädchen unter den wartenden Kindern. Den Weg in den Kindergarten kennt es also schon.

An dieser Stelle möchten wir uns auch wieder einmal ganz herzlich bei Claudia Hofer bedanken. Mit ihrer monatlichen Unterstützung ermöglicht sie der Kindergärtnerin, ihren beiden Helferinnen ein kleines Gehalt zu bezahlen, Kinder unentgeltlich aufzunehmen, deren Eltern sich die Gebühr nicht leisten können, und Unterrichtsmaterial zu kaufen.

Die Kinder beim Spielen

Die Kinder singen uns ein Lied

Hier können Sie Videos von den Kindern anschauen :

Video #1 Kindergarten 2013

Video #2 Kindergarten 2013

Video #3 Kindergarten 2013

 

Facebook

Besucher seit März 2012

505172
heuteheute428
gestern gestern 566
diese Wochediese Woche2121
diesen Monatdiesen Monat428

Wer ist online

Aktuell sind 67 Gäste und keine Mitglieder online