Reiseberichte

Login

Sifaya

 

Auch Sifaya haben wir einen Grosseinkauf vorbeigebracht,  und man kann mittlerweile behaupten, dass sie sich seit unserem ersten Treffen gut und gerne verdoppelt hat! Die Anbauten hinten am Haus waren fertiggestellt und eine neue, stabile Haustüre war eingebaut worden.

SifayaNashreen und Nasmila sind mittlerweile Teenager, und hier lag Sifayas grösstes Problem. Ich habe die schlampige Bauweise ihres Hauses im Bericht von 2005 bereits ausführlich beschrieben. Die Glaslamellen in den Fensterrahmen lassen sich sogar von aussen entfernen, und wenn diese schräg stehen, deckt der Vorhang nicht mehr blickdicht ab. Speziell im Schlafzimmer der beiden Mädchen sei dies ein unhaltbarer Zustand, zumal es Schelme gebe, die Nachts ums Haus schleichen würden, um einen Blick ins Zimmer zu erhaschen! Sie sprach von massiven Holzfenstern mit Lüftungsschlitzen, die sie sich im Moment nicht leisten könnten.

Wir waren froh, dass sie nicht ins Auge fasste, die Fensteröffnung im Mädchenzimmer zuzumauern!? Aus den veranschlagten Rs. 15`000 für das Fenster wurden dann, bei einer später Roy übermittelten Aufstellung, Rs. 60`000. Die Fenster im Vorraum und in der Küche würden auch einer Sanierung bedürfen. Obwohl wir dies nicht in Abrede stellen wollen, werden wir ihr nur das Geld für das Fenster der Mädchen schicken.

NashreenNasmila

 

 

Facebook

Besucher seit März 2012

375123
heuteheute111
gestern gestern 274
diese Wochediese Woche385
diesen Monatdiesen Monat4528

Wer ist online

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online