Reiseberichte

Login

2012

Einführung

Eine Woche Dauerregen in Colombo, Ausschreitungen zwischen Muslimen und Buddhisten in Dambulla, später aus dem gleichen Grund Generalstreiks in Trincomalee und Batticoloa und Batticoloa wurde noch von einem Ausläufer eines Zyklons heimgesucht.

Weiterlesen: Einführung

Rundreise an der Ostküste

Auf der Reise nach Trincomalee an der Ostküste bot sich ein Stopp bei den Felsentempeln von Dambulla an. Auch die hatten wir schon besucht, aber sie sind nicht umsonst eine der Haupttouristenattraktion des Landes. Ich hatte allerdings den Eindruck, dass Roy zu weit fuhr und die kleine Strasse, die wir hochfuhren, war in sehr schlechtem Zustand.

Weiterlesen: Rundreise an der Ostküste

Hambantota

Überall wird gebaut und das Gebiet um den Fischereihafen ist kaum wieder zu erkennen, während sich der Tiefseehafen immer weiter ausbreitet. Leider nicht in die Tiefe, es können immer noch keine Hochseetanker ankern, und nun soll nach dem Willen des Präsidenten der Auto-Import über Hambantota abgewickelt werden.

Weiterlesen: Hambantota

Kindergarten

Die Toilette für die Kinder steht,  sie war sehr schön geworden. Die Kosten allerdings auch! Auf insgesamt Rs. 80`000 (CHF 580.-) beliefen sich die vorgezeigten Quittungen, und die Kindergärtnerin hatte zusätzlich ein zinsloses Darlehen von Rs. 50`000 aufgenommen.

Weiterlesen: Kindergarten

Resla

Die Kinder wurden am Mittag von ihren Eltern abgeholt, und wir sprachen noch mit der Kindergärtnerin, als plötzlich Resla vor uns stand. Sie wohnt ganz in der Nähe, und wir waren völlig perplex: Aus dem schüchternen Mädchen war eine junge selbstbewusste Frau geworden!

Weiterlesen: Resla

Sithy Sameela

Wir wurden an Weihnachten von einer Karte von Sameelas Mutter überrascht. Wir hatten die Kosten für die Schule des Mädchens in Kandy  von 2005 bis 2007 übernommen, damit sie dort ihren Mittelschulabschluss machen konnte. Sie hatte ausgezeichnete Noten und konnte deshalb weitgehend gebührenfrei an die Universität.

Weiterlesen: Sithy Sameela

Chammi

Wir waren auf das Schlimmste gefasst. Nach ihrer Heirat 2009 mit einem drogenabhängigen und prügelnden Mann und unserem Besuch 2011, als ihr auch noch die Grossmutter und eine blinde Tante aufgebürdet worden waren, hatten wir sie kaum wiedererkannt.

Weiterlesen: Chammi

Sifaya

 

Auch Sifaya haben wir einen Grosseinkauf vorbeigebracht,  und man kann mittlerweile behaupten, dass sie sich seit unserem ersten Treffen gut und gerne verdoppelt hat! Die Anbauten hinten am Haus waren fertiggestellt und eine neue, stabile Haustüre war eingebaut worden.

Weiterlesen: Sifaya

Ruhi

Ruhi hat eine neue Cousine und schlechtere Noten! Allerdings nur in Arabisch und Religion, in allen anderen Fächer waren sie gewohnt brillant. Stolz trug sie ein Schild mit der Aufschrift „Monitor“ auf ihrer Schuluniform.

Weiterlesen: Ruhi

Maduka

Riesige Überraschung beim Besuch von Madukas Tante. Der Junge sei seit letztem Herbst in einem College in Matara! Er hätte die O-Level Prüfung mit Bravur bestanden und würde für zwei Jahre das St. Servatius College besuchen, um danach an die Universität gehen zu können.

Weiterlesen: Maduka

Asjath

Auf dem Weg von Hambantota zu unserem Urlaubshotel in Kalutara haben wir in Tangalle den dreijährigen Asjath und seine Mutter besucht.

Weiterlesen: Asjath

Kalutara

In Welligama haben wir uns die  Moschee angeschaut. Direkt an der Küste auf Klippen erbaut bot sich ein herrlicher Ausblick. Eine besondere Überraschung war der Hausmeister: unverkennbar ein Araber! Viele Einwohner von Welligama stammen von Arabern ab, und anscheinend blieb die Gemeinde weitgehend unter sich.

Weiterlesen: Kalutara

Facebook

Besucher seit März 2012

505090
heuteheute346
gestern gestern 566
diese Wochediese Woche2039
diesen Monatdiesen Monat346

Wer ist online

Aktuell sind 32 Gäste und keine Mitglieder online